TUN und ins Han­deln kom­men, dass ist einer der Schlüssel 💫

Es ist der Weg in die Befrei­ung der Mensch­heit. Aber wir brau­chen dabei nicht kol­lek­tiv den­ken. Das bremst uns nur gleich wie­der aus, noch bevor wir anfan­gen. Ver­än­de­rung will ganz indi­vi­du­ell statt­fin­den. Beim Einzelnen.

Mei­ne Hand­lung ist nicht abhän­gig von ande­ren Men­schen. Alles was es braucht bin ich. Ande­re wer­den folgen.

Ich ver­las­se also den Ort mei­ner inne­ren Bequem­lich­keit und dann sehe ich mich um. Was ist da noch in mir, dass mich dabei unter­stützt in die Hand­lung zu kommen?

Da höre ich auch mei­ne inne­re Stim­me, die mir Klar­heit bringt, weil sie genau weiß was zu tun ist. Und unter all den Pro­gram­mie­run­gen und fal­schen Glau­bens­sät­zen schim­mert mei­ne Essenz hin­durch, die mich erah­nen lässt, wozu ich fähig bin.

Die­se Stim­me ist wei­se und sie gibt mir das nöti­ge Selbst-Ver­trau­en, um mit der Ver­än­de­rung bei mir selbst zu begin­nen. So lege ich mein inne­res Licht frei, nach und nach. Denn von dort wer­de ich mich als Hand­lung in die Welt leben. Zuerst befreie ich mich. Aus mei­nem eige­nen Gefäng­nis der Handlungslosigkeit.

So ent­wi­ckelt sich eine Dyna­mik. Gro­ßes wird in Gang gesetzt, das sich aufs Kol­lek­tiv aus­wei­ten wird. Indem ande­re Men­schen sehen, was ich lebe, wie ich lie­be und wie ich die Ver­än­de­rung selbst bin.

Viel­leicht wer­den sie (die ande­ren Men­schen) es auch tun, so wie ich es tue, oder anders, es geht jetzt um Leben, wie ich lebe, wie ich lie­be. Viel­leicht ist es auch gut anders zu sein.

Viel­leicht wer­den die Men­schen die jetzt neu dazu kom­men, auch erken­nen, dass sie eben­falls die Ver­än­de­rung sein kön­nen. Auf ihre ein­zig­ar­ti­ge Wei­se, mit ihrer eige­nen, beson­de­ren Essenz um die­se “neue” Erde zu einem schö­ne­ren Platz zu machen. 

ES ist schon Gro­ßes gesche­hen 💫 doch nie­mand bemerkt es so richtig…

D A N K E an die Men­schen die mir ver­traut haben und auch unter­stützt haben!

W I R gehen den Weg wei­ter für die nächs­ten Jah­re, denn wir haben gro­ßes gemein­sam vor. 

Crea­te flow“ wird sind gesund und fröh­lich und bes­tens vorbereitet. 

Andrea Katha­ri­na Menke

Andrea Katha­ri­na Menke

Categories:

Tags:

Comments are closed

Quartal 1Quartal 2Quartal 3Quartal 4
Veranstaltungen