Datum/Zeit
Date(s) – 30.04.2019 – 23.07.2019
17:00 – 18:00

Kate­go­ri­en


RE-STEPING® Die Hin­ter­grün­de

Das Gehirn ver­ar­bei­tet die aktu­el­len Gescheh­nis­se, The­men und Her­aus­for­de­run­gen eines Tages in einer ganz bestimm­ten Pha­se. Die­se Pha­se wird REM-Pha­se genannt und beim Ein­schla­fen und beim Auf­wa­chen durch­lebt.

In die­ser Pha­se arbei­ten die bei­den Hemi­sphä­ren aus­ge­gli­chen mit­ein­an­der und Blockar­den, nega­ti­ve Emo­tio­nen und alle­ge­mei­ne Erleb­nis­se, die mit Gefüh­len über das lim­bi­sche Sys­tem im Gehirn ver­bun­den sind, wer­den ver­ar­bei­tet. Durch die­se Ver­ar­bei­tung kön­nen wir über Gescheh­nis­se, Erleb­nis­se und Erfah­run­gen berich­ten, ohne dass wir direkt wie­der in die emo­tio­na­len Zustän­de rut­schen, die wäh­rend eines Erleb­nis­ses gespürt haben. Wir alle haben eine ganz bestimm­te Belas­tungs­gren­ze für Erfah­run­gen und Erleb­nis­se. Die Fähig­keit mit Stress umzu­ge­hen (Resi­li­enz) ist bei jedem Men­schen anders aus­ge­prägt. Was für den Einen stres­sig ist, kann für den Ande­ren wie­der­um kein Pro­blem dar­stel­len.

Wenn wir Erleb­nis­se inner­halb unse­rer Resi­li­en­z­gren­zen erfah­ren, so kön­nen wir die­se durch die REM-Pha­sen im Schlaf ver­ar­bei­ten. Wenn wir jedoch Erleb­nis­se des Tages oder Wochen oder sogar über Jah­re erfah­ren und die­se wer­den nicht ange­schaut oder abge­baut, dann wer­den Sie als stres­sig erfah­ren und das Sys­tem macht dicht. Das kann zu Burn-out oder Über­rei­zung bzw. Über­las­tung kom­men. Ein soge­nann­ter Kurz­schluss ent­steht. Das vege­ta­ti­ve Ner­ven­sys­tem bricht zusam­men und stellt sei­ne Ver­ar­bei­tungs­mög­lich­kei­ten ein­fach ein und im Schlaft ist die Ver­ar­bei­tung nicht mehr mög­lich. Die Erin­ne­rung an eine eben sol­che Erfah­rung hat dann zur Fol­ge, dass wir direkt wie­der in den emo­tio­na­len Zustand rut­schen, der auch beim direk­ten Erle­ben vor­herr­schend war.

Erleb­nis­se außer­halb der Resi­li­en­z­gren­ze kom­men oft als Über­mü­dung, Gefühl der Über­for­de­rung oder Agres­sio­nen plötz­lich zustan­de. Die Erleb­nis­se wer­den nicht mehr im nor­ma­len von sich aus regu­lie­ren­den Ver­ar­bei­tungs­pro­zess ent­la­den. Sie blei­ben dann so lan­ge “wie ein­ge­fro­ren” und kön­nen ein Leben lang bestehen blei­ben.

Andrea Katha­ri­na Men­ke, als IPE-Coach, arbei­tet direkt mit der Simu­la­ti­ons­pha­se, die REM-PHASE. Die­se kann gezielt an den Situa­tio­nen und Aus­lö­sern die zu Dei­nem nega­ti­ven Gefühls­zu­stand geführt haben und dei­ne Erin­ne­rung sofort eine emo­tio­na­le Reak­ti­on aus­löst. Ich kann die REM-PHASE gezielt (mit IERT® ) ein­lei­ten, die­ses IERT® ist ein Modul aus dem IPE_Coaching.

RE-STEPING ist ein erfolg­rei­ches Tool um Dei­ne Erin­ne­rung an ein The­ma, Stress mit oder über etwas sowie die Blo­cka­de wie­der in die Ver­ar­bei­tung brin­gen.

Dei­ne damit ver­bun­de­ne Emo­ti­on ist dann weg 🙂

Lies hier mehr über die genia­le Poten­zi­a­l­ent­fal­tung die dir hel­fen kann wie­der froh und glück­lich zu leben.

RE-STEPING nach IPE = Blo­cka­den ein­fach im Lau­fen lösen ! Am bes­ten in der Natur